Skip to main content

Der Kauf eines neuen TV-Gerätes wirft oft die ein oder andere Frage auf: Worauf sollte man achten und was bedeuten diese ganzen Fachausdrücke und Abkürzungen. Wie groß sollte der Fernseher sein und was ist der Unterschied zwischen den verschiedenen Technologien. Diese und andere Frage klären wir detailliert in unserem Fernseher Test.

In der Fernseher Kaufberatung erfahren Sie, wie Sie Ihren perfekten Fernseher finden.

Welches Fernseher Format ist das Beste?

Das ursprüngliche 4:3 Format verschwindet langsam vom Fernseher Markt während 16:9 zum neuen Standard geworden ist. Aber es gibt noch ein drittes Fernseher Format im Bunde: 21:9 – das neue Kinoformat für Zuhause.

Welches Format ist für mich geeignet?

Im Heimkino Bereich sind 16:9 Fernseher längst Pflicht, wenn Wert auf ein hochwertiges Filmerlebnis gelegt wird.

TV VHS DVD Spiele
4:3
16:9
21:9

Auch im Fernsehen hat sich das 16:9 Format weitestgehend durchgesetzt: Fernseh-Filme und auch einige TV-Sendungen werden bereits in 16:9 ausgestrahlt.

Für HDTV gilt: 16:9 ist der neue Standard und die Voraussetzung für die Ausstrahlung in HDTV.

4:3 Format – Nur noch bei Fernsehsendungen?

fernseher-format-4-3-letterbox

16:9 Format auf einem 4:3 Fernseher – Hier wurde das Bild auf die Breite des Fernsehers gestaucht

Das alte 4:3 Format wird schon sehr lange nicht mehr bei der Produktion von Filmen beachtet. Nur noch diverse TV-Ausstrahlungen kommen im 4:3 Format an.

Doch auch Fernsehsender richten sich immer mehr nach dem neuen Standard-Format 16:9.

Sieht man sich einen Film oder eine TV-Übertragung im 16:9 Format auf einem 4:3 Fernseher an, gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder es gehen Teile des Bildes verloren, oder man muss mit dicken schwarzen Balken Vorlieb nehmen (s. Bild oben).

16:9 TV-Widescreen – Standard im modernen Wohnzimmer

fernseher-format-16-9

Das 16:9 Format – Hier grau hinterlegt: Die Einschränkungen bei einer 4:3 Ausstrahlung.

Das 1,78:1 Format, besser als 16:9 (sechzehn zu neun) bekannt, ist das momentan gängigste auf dem TV-Markt. Nicht nur Spielfilme sondern auch immer mehr TV-Sendungen werden in 16:9 ausgestrahlt.

Zudem eignet sich dieses Allrounder-Format am besten für Spiele.

In den meisten Fällen ist man mit einem 16:9 Fernseher am besten dran. Wir können den >Kauf eines 16:9 Fernsehers klar empfehlen.

21:9 – Neues Breitwandformat für Zuhause

fernseher-format-21-9

Das 21:9 Kino Breitwand-Format – Hier grau hinterlegt: Ein 4:3 Bild.

Das momentan größte Kinoformat kommt in 2,35:1 (so genanntes Cinemascope). Für echte Heimkino-Fanatiker gibt es seit kurzem auch die ersten Fernseher in 21:9.

Zwar ist dieses Format wahrlich keines für den TV-Fan, für das Heimkino eignet es sich aber am besten. Wo sogar 16:9 Fernseher noch kleine Balken anzeigen, ist bei 21:9 Fernsehern das optimale Filmerlebnis gegeben.

Wer viele Filme im Heimkino genießt und wenig Wert auf TV-Sendungen legt, der hat mit dem 21:9 Fernseher ein perfektes Format gefunden.

Kaufberatung: Fazit – 16:9 ist Standard

Unsere Kaufempfehlung geht klar in Richtung 16:9. Das TV-Widescreen Format stellt den goldenen Mittelweg dar. Es ist der Standard für zahlreiche DVD- und Blu-Ray Produktionen und findet auch im HDTV sein Zuhause. In naher Zukunft werden alle hoch frequentierten Sender komplett auf dieses Format umgestiegen sein.

Rüsten Sie sich für die Zukunft: Kaufen Sie Ihren Fernseher im 16:9 Format und genießen Sie sowohl bei TV-Ausstrahlungen als auch bei Heimkino-Abenden.

Weiterführende Links zum Fernseher Format

Wie groß sollte der Fernseher sein?

Die Wahl der Bildschirmdiagonale hängt in erster Linie natürlich vom Preis ab. Im Durchschnitt sind die Fernseher in Privathaushalten 32 Zoll (ca. 81 cm) groß, Tendenz steigend. Weitere Zoll-Umrechnungen können können Sie einfach mit unserem Zoll-Cm-Rechner oder Zoll-Cm-Tabelle umrechnen.

Die Bildgröße sollte man bestenfalls vom Betrachtungsabstand abhängig machen. Je näher man am Fernsehgerät sitzt, desto geringer sollte die Bilddiagonale ausfallen (und umgekehrt: je weiter weg man sitzt, desto größer sollte der Fernseher sein).

Betrachtungsabstand zum Fernseher berechnen

Nutzen Sie für diesen Zweck unseren Betrachungsabstand-Rechner:

Betrachtungsabstand berechnen

Wieviel Zoll hat Ihr Fernsehgerät?
Zoll
m
Wieviel cm hat Ihr Fernsehgerät?
cm
m

Möchten Sie mehr erfahren, was hinter dieser Berechnung steckt? Lesen Sie unseren Artikel zum Thema Fernseher Betrachtungsabstand.

Heimkino Fernseher

Für das Heimkino sollte ein möglichst großer Fernseher gewählt werden, sofern hierfür die Räumlichkeiten gegeben sind. Filme kommen auf großen Bildflächen am besten zur Geltung, das dürfte jeder aus dem Kino kennen.

Am gängigsten sind die Fernseher im 16:9 Format. Sie sind als Allrounder sowohl für Fernsehsendungen als auch für Filme und Spiele bestens geeignet.

Eine interessante, technische Neuheit ist das 21:9 Breitwand Format, welches allerdings ausschließlich für Filmabende zu empfehlen ist und weniger für das TV-Programm.

21:9 kommt am nähesten an das im Kino verwendete Format heran und bietet ein atemberaubendes Filmerlebnis Zuhause.

Begriffserklärungen rund um das Thema Fernseher

  1. Was ist HDMI? Wofür brauche ich HDMI?
    hdmi-kabel-steckerSeit der Erfindung des Fernsehers hat sich viel geändert. Vor allem in den letzten Jahren wurden hochmoderne, digitale Techniken eingeführt die nun immer mehr zum gängigen Standard avancieren. Beim Kauf eines Fernsehers sollte man diese Neuerungen nicht unbeachtet lassen, sonst ärgert man sich später vielleicht über mangelhafte Kompatibilität des neuen TV-Gerätes.HDMI steht für High Definition Multimedia Interface und ist so etwas wie die Scart-Buchse der Zukunft. Früher war ein Fernseher nur wirklich vielseitig, wenn er mindestens zwei Scart-Buchsen und zusätzliche Cinch-Connectors besaß. Heutzutage wird HDMI als das neue „Scart“ angesehen.
    Pionier in Sachen HDMI war übrigens die Firma Pioneer die ihrem Namen damit alle Ehre machte. Sie brachte die ersten HDMI DVD-Player (Pioneer DV-668AV und Pioneer DV-868Avi), einen DVD-Rekorder (Pioneer DVR-920 H-S) sowie Plasma-Fernseher (Pioneer PDP-434HDE und Pioneer PDP-504HDE) auf den Markt.
    So verwenden Blu-Ray und moderne DVD-Player die neue HDMI Kabelverbindung um ihre hochwertigen, volldigitalen Bild- und Tonsignale zu übertragen. Auch die Sony Playstation 3 ist unbrauchbar wenn das TV-Gerät keinen HDMI Eingang besitzt.

Achtung: Verschiedene HDMI Versionen

Seit der Erfindung von HDMI gab es bereits vier neue Versionen. Die aktuellste ist HDMI 1.3 welche es seit 2006 auf dem Markt gibt. Hier ist die Datenübertragungsrate am höchsten (über 8 Gbits/ Sek.). Wer sich einen neuen Flachbild-TV kaufen möchte, sollte dies berücksichtigen und für die Zukunft vorsorgen.
Weiter gilt es zu bedenken, wieviele HDMI-Geräte man anschließen möchte. Es kann besonders bei an der Wand montierten Flachbild-Fernsehern sehr nervig werden, wenn man immer wieder umstecken muss.

Unsere Empfehlung zu HDMI

Achten Sie darauf, dass mindestens zwei oder mehr HDMI-Buchsen vorhanden sind. Außerdem sollte die HDMI-Version 1.3 sein, da es sich hier um die aktuellste handelt (erschienen im Juni 2006).
Ansonsten steht der gestochen scharfen Unterhaltung nichts mehr im Wege.

  • Was bedeutet Cinch? Was ist ein Cinch-Anschluss?cinch-kabel-cinch-stecker-av-signalAls Cinch (RCA) werden umgangssprachlich die weit verbreiteten, farbigen Steckverbinder genannt. Sie dienen der Übertragung audiovisueller Signale, meist durch Koaxialkabel.Meist sind es drei Stecker, zwei für analoge Audiosignale (rot/rechts und weiß/links) und eines für das Videosignal (gelber Stecker).Durch entsprechende Umwandelstecker kann man Cinch-Kabel auch an SCART-Buchsen anschließen.Verbesserte Qualität von Audio- und Videosignalen wird durch vergoldete Cinch-Stecker und Cinch-Buchsen erreicht.Cinch und Scart wird heute zunehmend von HDMI abgelöst. Mit HDMI-Kabeln wird beispielsweise die Playstation 3 mit einem modernen Flachbildfernseher (LCD oder Plasma) verbunden um deutlich hochwertigere AV-Signale darfstellen zu können.
  • Was bedeuten die Bezeichnungen 1080p und 720p?
    1080p oder auch 1080p24, sowie 720p sind HDTV-Standards, eine international anerkannte Norm nach HD-CIF.
    1080p24 bietet eine Auflösung von 1.920 Bildpunkten auf 1.080 Zeilen. 24 gibt die Anzahl an Vollbildern in der Bildwechselfrequenz pro Sekunde an.
    Berücksichtigt man die so genannten Austastlücken bei der Berechnung der Auflösung, so kommt man auf eine Gesamtauflösung von 2.750 Bildpunkten je Zeile bei insgesamt 1.125 Zeilen.Somit verbergen sich hinter der unter Laien auch als „HD Ready“ bekannten Bezeichnung 720p eine Auflösung von 720 Zeilen.
  • Was bedeutet AV? Was ist ein AV-Anschluss?
    AV steht für audiovisuelle Medien, auch AV-Medien. Als solche AV-Medien werden Technologien bezeichnet, welche die Übertragung von Bild- und Tonsignalen übermitteln.Als AV-Anschluss wird beispielsweise der SCART-Anschluss an Ihrem Fernsehgerät bezeichnet. Über die drei Cinch-Kabel werden sowohl visuelle Daten (Video – gelber Cinch-Stecker) als auch auditive Daten (roter und weißer Cinch-Stecker). Am Fernseher selbst wählt man gewöhnlich das „AV-Programm“ (z.B. AV1, AV2, AV3 o.ä.).Heute kennen wir sowohl die analoge AV-Technologie wie zum Beispiel Videokassetten (Videorekorder zu TV) als auch digitale AV-Medien wie Youtube-Videos auf dem Computer.Eine Vielzahl an Audiovisuellen-Geräten wurden bisher entwickelt. Darunter sind neben Fernsehern und Monitoren auch Projektoren (Beamer, Dia-Projektoren etc.) sowie Kameras und Aufnahmegeräte (wie der Videorekorder).

 

  1. Was bedeutet Scart? Was ist ein Scart-AnschlussScart ist in Europa ein Standard für Steckverbindungen zur Umsetzung von AV-Signalen. In den USA werden Scart-Anschlüsse nur in Exportgeräten verbaut. Auch bekannt ist Scart unter den Bezeichnungen Euro-AV, Euroconnector, Peritelevisons-Verbindung (DIN EN 50049-1) und in Frankreich Péritel.Scart-Anschlüsse findet man häufig an Fernsehgeräten, Videorekordern und Spielekonsolen. Durch vergoldete Scartstecker und entsprechende Buchsen lassen sich die Audio- und Videosignale deutlich verbessern.Der Scart-Standard wird zunehmend von HDMI abgelöst, welches deutlich höhere Auflösungen bei modernen, kompatiblen Endgeräten ermöglicht.