Skip to main content

Hisense H49MEC3050

(4 / 5 bei 477 Stimmen)
Größe/Zoll49 Zoll Fernseher
HerstellerHisense Fernseher
Auflösung4K Fernseher (Ultra HD)
BauweiseFlachbild
W-LAN
Smart-TV
EnergieklasseA
TunerDVB-T/C/S(S2)
HDMI-Anschlüsse4
USB-Anschlüsse3
Erscheinungsjahr2016

Gesamtbewertung

74%

"Testurteil
BEFRIEDIGEND"

Bildqualität
65%
Audioqualität
80%
Software
80%
Bedienung
75%
Verarbeitung & Design
70%

Hisense H49MEC3050

Mit dem Hisense H49MEC3050 hat es die chinesische Marke Hisense ebenfalls in unsere Tests geschafft. Hisense TVs sind in China eine der meist gekauften Fernseher. Ob Hisense auch in Deutschland bzw. hier in unserem Test Fuß fassen kann, wird sich zeigen. Doch zunächst einmal wollen wir feststellen, was der günstige Ultra HD TV denn so zu bieten hat.

Wer sich vor dem Hisense H49MEC3050 Test noch einmal sein Basiswissen erweitern oder einfach nur die Grundlagen rund um das Thema Fernseher wiederholen möchte, der sollte einen Blick auf unseren Fernseher Kaufberater (https://www.fernseherkaufen.com/kaufberatung/) werfen.

Bildqualität

Ohne große Umschweife wollen wir uns der wichtigsten aller Kategorien zuwenden, der Bildqualität.
Zweifelsohne kann ein TV ohne die richtige Bildqualität kaum überzeugen und vor allem im niedrigeren Preissegment sollte man hier genau hinsehen.

Zunächst einmal handelt es sich beim Hisense H49MEC3050 um einen Ultra HD TV. Dementsprechend verfügt der Fernseher von Hisense über eine Auflösung von 3840×2160 Pixeln. Wer mit UHD, 4K und anderen Begrifflichkeiten nichts anfangen kann oder einfach etwas mehr über das Format an sich erfahren möchte, der findet hier eine ausführliche Erklärung inklusive Tipps rund um das Thema UHD TV.

Bezüglich der 4k Qualität ist beim Hisense H49MEC3050 in unserem Test im Allgemeinen nicht wirklich etwas auszusetzen. Das Bild ist – vor allem für den veranschlagten Preis – scharf und detailreich. Im Vergleich mit höherpreisigen Ultra HD TVs werden jedoch einige Schwächen deutlich. Beispielsweise handelt es sich beim Hisense H49MEC3050 nicht um ein HDR Gerät. Dies ist vor allem für einen Fernseher mit 4k Auflösung eher untypisch.

Auch zum Thema HDR stellen wir Ihnen vor einer etwaigen Kaufentscheidung allgemeine Informationen zum Thema HD-Ready-Fernseher zur Verfügung.

Gleichzeitig gibt es beim Upscaling des Hisense H49MEC3050 im Test bemerkbare Qualitätsverluste. Upscaling beschreibt das berechnen fehlender Pixel bei niedriger aufgelösten Bildquellen. Vor allem bei SD Material hat der Hisense H49MEC3050 seine Probleme.

Die zweite Schwachstelle des Hisense TVs in unserem Test ist die Blickwinkelstabilität. Diese ist ebenfalls nicht auf Augenhöhe mit anderen Ultra HD TVs.

Nichts desto trotz sollte man den niedrigen Preis nicht vergessen und dementsprechende Erwartungen etwas anpassen. Unsere Meinung: Die Bildqualität des Hisense H49MEC3050 ist echt in Ordnung!

Audioqualität

Im Bereich Audio ist der Hisense H49MEC3050 mit zwei Lautsprechern ausgestattet, die jeweils eine Leistung von 8 Watt besitzen. Der Ton ist jederzeit gut verständlich, bei hoher Lautstärke und Bässen in hektischen Szenen kann die Klarheit etwas abnehmen.

Mit 8 Watt befindet sich der Hisense H49MEC3050 im unteren Spektrum der Audioleistung bei Ultra HD TVs. Letztendlich wird hier aber kein TV ein begeisterndes Audio Erlebnis liefern, zumindest eben nicht mit integrierten Lautsprechern und ohne Subwoofer. Wir raten dazu zu einem externen Soundsystem.

Software

Beim Thema Software geht es vor allem um die Aufmachung, das Design, die Benutzerfreundlichkeit und die Kompatibilität des Hisense H49MEC3050 als SmartTV.

Die Smart TV Oberfläche des Hisense H49MEC3050 nennt sich „Vidaa“ und ermöglicht den Zugang zu einer Vielzahl von Funktionen. Klassischerweise sind hier natürlich Streaming Dienste vertreten, wie zum Beispiel Netflix, Amazon, Youtube und viele weitere.

Mit der Funktion „AnyView“ kann das Smartphone, der Laptop oder ein sonstiges Gerät ohne großen Aufwand auf den Hisense H49MEC3050 gespiegelt werden. Diese Funktion des Hisense H49MEC3050 kann im Test zu unserer Überraschung ohne Probleme überzeugen. Das Ausgangsgerät agiert bei der Nutzung dieses Features als Fernbedienung. Natürlich muss das entsprechende Gerät auch AnyView Cast kompatibel sein.

Insgesamt läuft das SmartTv Menü nach einer kurzen Ladezeit am Anfang stets flüssig.

Bedienung

In Sachen Bedienung musste der Hisense H49MEC3050 im Test einige Punkte liegen lassen. Dies ist vor allem auf die mitgelieferte Hisense Fernbedienung zurückzuführen.

Auf den ersten Blick fällt einem die altmodische Optik auf. Zusätzlich ist die Fernbedienung des Hisense H49MEC3050 relativ schwer, liegt jedoch gut in der Hand. Dies hat allerdings wiederum den Nachteil, dass die Fernsteuerung durch ihre abgerundete Form etwas wackelig auf Oberflächen aufliegt. So muss man diese zum Umschalten stets in die Hand nehmen.

Ebenfalls negativ sind uns die Umschaltzeiten des Hisense H49MEC3050 aufgefallen. Umschaltzeiten über zwei Sekunden sind hier eher die Regel als eine Ausnahme.

Positiv zu erwähnen ist jedoch die einfache Benutzung der SmartTV Optionen, da diese direkt auf der Fernbedienung verankert sind. Zusätzlich zum dem verbreiteteren Netflix Button gesellen sich hier noch andere Buttons wie zum Beispiel der YouTube Button.

Verarbeitung & Design

Allgemein setzt Hisense beim Hisense H49MEC3050 eher auf ein schlichtes Design. Die Rückseite des günstigen Ultra HD TVs besteht aus dunklem Kunststoff und ist nicht der Rede Wert. Die Ränder des Hisense H49MEC3050 sind relativ schmal gehalten und machen im Gegensatz zur Rückseite des TVs einen hochwertigeren Eindruck.

An der Rückseite des Hisense H49MEC3050 befinden sich mehrere Anschlüsse, darunter vier HDMI Anschlüsse, welche in zwei HDMI 2.0 und zwei HDMI 1.4 Anschlüsse unterteilt sind. Ebenfalls findet man zwei USB 3.0 Anschlüsse und einen USB 2.0 Anschluss vor.

Die Anschlüsse sind zusammen mit dem Lautsprecher am Rücken des Hisense H49MEC3050 etwas hervorgehoben, weshalb das Gerät bei einer Wandmontage ein kleines Stück von der Wand absteht. Dies ist aber aufgrund der Bauform des Hisense H49MEC3050 hauptsächlich nur im oberen Bereich der Fall, daher hat es uns im Test nicht wirklich gestört.

Für eine Positionierung mitten in Raum ist der Hisense H49MEC3050 unserer Meinung nach aufgrund fehlender Kabelmanagement Möglichkeiten eher weniger geeignet.

Wer den Hisense H49MEC3050 trotzdem aufstellen möchte, der kann dies auf den links und rechts angebrachten Füßen tun. Diese sind leicht nach außen rotiert.

Neben dem Hisense H49MEC3050 gibt es natürlich auch andere Größen des Geräts.  Der Hisense H49MEC3050 ist in drei verschiedenen Größen verfügbar, genau genommen in 43 Zoll, 49 Zoll und 55 Zoll. Falls Sie Zweifel bezüglich der Größenauswahl haben, können Sie diese mit unserem Artikel zur richtigen Größe von TVs beseitigen.

Fazitsatz

Ein Anfängermodell mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.