Skip to main content

Sony KD-55XF7596 Bravia

Größe/Zoll55 Zoll Fernseher, 49 Zoll Fernseher, 43 Zoll Fernseher, 65 Zoll Fernseher
HerstellerSony Fernseher
Auflösung4K Fernseher (Ultra HD)
BauweiseFlachbild
W-LAN
Smart-TV
EnergieklasseA
TunerDVB-T/C/S(S2)
HDMI-Anschlüsse4
USB-Anschlüsse3
Erscheinungsjahr2018

Gesamtbewertung

88.6%

"Testergebnis
GUT"

Bildqualität
98%
Audioqualität
85%
Software
80%
Bedienung
85%
Design & Verarbeitung
95%

Der Sony KD-55XF7596 Bravia überzeugt mit einer gestochen scharfen Grafik und einem edlen Design. Wie bei vielen Modellen, die ich zuletzt getestet habe muss ich sagen, dass die momentane Fernsehkunst an einem Peak stehengeblieben ist. Und das ist keinesfalls negativ zu verstehen. Der Sony KD-55XF7596 Bravia reiht sich in die High-End-Reihe nahtlos ein und ist als Fernseher wärmstens zu empfehlen. Die Stärken und „Schwächen“ jetzt, im Sony KD-55XF7596 Bravia Test.

Bildqualität

Ich habe es bereits angedeutet: Die Bildqualität ist genial. So ist das 4K UHD-Modell, das also eine Bildschirmauflösung von 4.096 x 2.160 Bildpunkten auf, auf dem neusten Stand der Grafik-Technik. Achtung: Genau genommen unterscheidet man 4K-Modelle von UHD-Modellen. 4K war ursprünglich als ein Bildformat von 3.840 x 2.160 Bildpunkten bekannt. Die nächste Stufe beschreibt Ultra HD, die das Quad Full High Definition nochmals übertrumpft. Ganz ehrlich? Für das bloße Auge ist auf Anhieb kein Unterschied zu erkennen. Doch sieht man das Bild des UHD Sony KD-55XF7596 Bravia so bleibt einem kurz die Sprache weg. Also warum nicht zu UHD greifen, wenn es wohl doch einfach nochmal schärfer ist?

Der Sony KD-55XF7596 Bravia ist in vier verschiedenen Größen erhältlich: 43, 45, 55 und 65 Zoll. Ich bewerte hier die 55 Zoll-Variante, jedoch ist das Ergebnis für jeden der vier Größen gleich. Sony hat auch schon bei dem KD-55XF7004 durch einen X-Reality Pro Bildprozessor geglänzt. Da ich diesen bereits bei dem anderen Test erklärt habe hier nur eine kurze Zusammenfassung: Die Detailoptimierungs- und Rauschunterdrückungstechnologie sorgt für ein noch schärferes Bild, gerade bei schnellen Bildabfolgen. Und während auch ein wenig Marketing dahintersteckt, ist die Qualität gerade bei farbenfrohen und schnellen Sequenzen sehr gut.

Unterstützt wird das Ganze durch eine weitere Innovation aus dem Hause Sony, die ich im Folgenden unter die Lupe nehme. So wirbt der Sony KD-55XF7596 Bravia mit

Dem sogenannten „Motionflow XR“. Vielleicht haben Sie schon einmal was von „nativer Bildschirmfrequenz“ gehört? Das beschreibt die Anzahl an Bildern, die ein Fernseher pro Sekunde anzeigen kann. Motionflow XR sorgt für ein gleichmäßigeres, natürlicheres Bild, indem die native Bildschirmfrequenz oder auch Bildwiederholrate genannt, mit einer anderen Technologie kombiniert wird. So werden mithilfe der Frame Insertion-Technologie (auch „Interpolation“) neue Bilder mit Bewegungskompensation zwischen die Originalbilder eingefügt, um diese fließender ablaufen zu lassen. Vergleichbar ist das mit einem Turbolader beim Auto, der den Verlust an Geschwindigkeit beim Schalten durch ein Zwischengas minimiert. Zudem wird mit Backlight-Blinking gearbeitet. Über die LED-Hintergrundbeleuchtung können ebenfalls die Übergänge der Bilder weicher gestaltet werden, wodurch für das menschliche Augen meiner Meinung nach mehr keine „einzelnen“ Bilder mehr erkennbar sind. Wir sind also soweit: Der Sony KD-55XF7596 Bravia stellt Bewegtbilder wie in echt dar!

Audioqualität

Die Audioqualität hingegen stagniert meines Erachtens auf einem Level, das noch ein wenig optimiert werden kann. Hier hat ein Fernseher, auch der Sony KD-55XF7596 Bravia, jedoch auch deutlich schwereres Spiel. Denn da es für Sound eigens dafür entworfene Anlagen gibt, ist die Qualität dieser natürlich entsprechend besser. Zum Filmeschauen reicht auch die Soundqualität des Sony KD-55XF7596 Bravia aus. Nur das wirkliche Kinofeeling geht, wie bei jedem Smart TV, nur über eine externe Anlage. 20 Watt sind völlig in Ordnung für jede Situation. Denn klar ist der Sound des Sony KD-55XF7596 Bravia. Lediglich wenn es wirklich „unter die Haut“ gehen soll reicht die Power einfach nicht. Aber wie gesagt, da ist der Sony KD-55XF7596 Bravia nicht alleine.

Software

Wie schon andere Modelle von Sony besitzt auch der Sony KD-55XF7596 Bravia Android-TV. In meinen Augen ist Linux einen kleinen Moment schneller, jedoch ist das eine rein subjektive Wahrnehmung. So hat der KD-55XF7004 von Sony beispielsweise Linux. Wieso sich diese fast zeitgleich gebauten Modelle im Betriebssystem unterscheiden weiß ich nicht. Der Menüaufbau unterscheidet sich ohnehin kaum noch zwischen den Systemen. So wird mittlerweile viel Wert auf Smartmenüs gelegt, also schnelle Auswahlmöglichkeiten durch Bilder oder ein Hin- und Hersliden von Apps. Apropos Apps: Der Sony KD-55XF7596 Bravia hat den Google Assistant im Android TV integriert und besitzt Zugang zu Mediatheken und dem Google Play Store. Darüber können alle gängigen Apps, wie Netflix, Amazon Video oder Sky runtergeladen werden.

Bedienung

Wie bereits in der Software erwähnt ist die Menüführung und Bedienung fast überall gleich. Lediglich die beiden großen Unterschiede zwischen Smart und klassischer Fernbedienung sind klarzustellen. Der Sony KD-55XF7596 Bravia besitzt eine normale Fernbedienung, über die Programme per Nummerntaste angewählt werden können. Die Menüauswahl geschieht über Pfeil-Tasten, was nicht immer optimal ist (aber bei klassischen Fernbedienungen ganz normal), da die Worteingabe dann immer ein wenig dauert. Ansonsten lässt sich zur Bedienung nicht viel sagen.

Design & Verarbeitung

Wie auch die Modelle der Konkurrenz bietet der Sony KD-55XF7596 Bravia eine gute Qualität. Der stabile Kunststoff wird edel in Szene gesetzt und die Front des Fernsehers besteht nur noch aus dem sehr dünnen Rahmen, was das Bild nochmal ein wenig mehr zur Geltung kommen lässt. Die Standfüße sind relativ lang. Das macht zwar optisch so Einiges her, jedoch ist mit 35 Zentimetern ein ganz schmaler Fernsehtisch als Basis nicht möglich. Das Design ist jedoch rundum gelungen. Die Verarbeitung der Fernbedienung lässt ebenfalls keinen Grund zur Beanstandung.

Fazit

Der Sony KD-55XF7596 Bravia konnte mit dem Motionflow XR nochmal an der Bildqualität schrauben und stellt wirklich ein atemberaubendes Bild zur Verfügung. Ton und Software stimmen auch, deshalb gibt es eine klare Kaufempfehlung.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *