Skip to main content

Wie es beim Fernsehen besonders gemütlich wird

Beim Fernsehen kommt es nicht nur darauf an, einen guten Film oder eine tolle Serie genießen zu können. Fernsehen wird erst dann so richtig schön, wenn es vor dem TV-Gerät gemütlich wird. Und das ist nicht immer der Fall. Unbequeme Sitzmöbel oder eine negative Atmosphäre machen den vollen Fernsehgenuss unmöglich.

Gute Sitzgelegenheiten schaffen

Am besten lässt sich das Fernsehen dann genießen, wenn die Sitz- oder Liegeposition gerade zum Fernseher ausgerichtet ist. Das heißt, die Füße sollten in Richtung des Fernsehers zeigen. Das ist auch besser für den Nacken, da der Kopf beim TV-Schauen nicht zur Seite gedreht werden muss. Wenn mehrere Gäste zu Besuch sind, lässt sich dieser Grundsatz nicht immer verwirklichen. In diesem Fall sollten die Gäste wenigstens die Möglichkeit haben, die Füße hochzulegen.

Essen und Trinken bereitstellen

Richtig gemütlich wird das TV-Erlebnis nur dann, wenn ausreichend Knabberzeug und Süßigkeiten sowie Getränke in ausreichender Anzahl bereitstehen. Diese sollten rechtzeitig vor dem Film / vor der Serie vorbereitet werden, damit keine Unterbrechungen nötig sind. Wenn Gäste eingeladen sind, ist es wichtig, alle Wünsche zu erfüllen. Hier ist es sinnvoll, rechtzeitig nach den entsprechenden Vorlieben zu fragen, damit keine schlechte Stimmung aufkommt. Um raschelnde Tüten zu verhindern, sollten Chips und ähnliche Snacks im Vorfeld in Schüsseln und Schalen umgefüllt werden.

Bequeme Kleidung

Ohne bequeme Kleidung kann es nicht gemütlich werden. Alleine wird das kaum ein Problem sein. Soll ein gemeinsamer Fernsehabend mit Gästen verbracht werden, ist es sinnvoll, ausdrücklich auf diesen Punkt hinzuweisen. Zu bequemen Kleidung im weiteren Sinne gehört auch, gemütliche Decken für die Gäste und für sich selbst bereitzulegen. Falls genügend Platz ist, sollten auch ausreichend viele bequeme Kissen vorhanden sein.

Die Beleuchtung

Wenn es um Beleuchtung geht, sind die Geschmäcker unterschiedlich. Grundsätzlich ist es zum Thema Gemütlichkeit zu empfehlen, die Beleuchtung zu dimmen und eventuell auf Kerzenlicht umzusteigen, falls der Anlass und die Gäste passen.

Die Dauer des Fernsehabends

Gemütliche Stimmung kommt nur dann auf, wenn der Fernsehabend ausreichend lange dauert. Deshalb ist es wichtig, die Filmauswahl vorher zu planen und sich dabei mit den Gästen abzustimmen. Zwei Stunden sind das Mindestmaß, um eine gemütliche Atmosphäre und die damit einhergehende Entspannung zu erreichen.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen